Home
Über uns
Musiker
OnTour
Galerie
Repertoire
Kontakt
Impressum

 

Heiner Wellnitz

Trompeter im Orchester des Hessischen Staatstheater Wiesbaden
Der 1956 in Alzey geborene Westerwälder war Gründungsmitglied des Landesjugenorchester Rheinland-Pfalz und Bundespreisträger bei "Jugend musiziert".
Es folgte ein Studium an der Frankfurter Musikhochschule. Nach einem einjährigen Intermezzo bei der Staatsphilharmonie in Ludwigshafen kam er 1980 in das Hessische Staatsorchester Wiesbaden.
1985 betraute ihn Domkapellmeister Mathias Breitschaft mit dem Aufbau der Mainzer Dombläser.
   

 

Christian Tolksdorff

Trompeter in der Philharmonie Südwestfalen
1971 in Wiesbaden geboren, begann seine Karierre als Landessieger bei "Jugend musiziert".
Christian studierte an der Kölner Musikhochschule bei Malte Burba und in Frankfurt bei David Tasa. 
Seine Orchestererfahrungen sammelte er in den Hessischen Staatsorchestern Wiesbaden und Darmstadt sowie bei den Berliner Sinfoniker.
 
 

Stefanie Roschy

Hornistin in der Baden-Badener Philharmonie
Bereits mit neun Jahren begann die in Worms geborene junge Dame leidenschaftlich Horn zu spielen. Mit Erfolg: Gleich mehrfach wurden ihr erste Bundespreise bei "Jugend musiziert" verliehen ! Mit der Zeit reifte bei ihr der Gedanke, das Hornspielen beruflich zu betreiben und absolvierte kurzerhand ein Hornstudium bei Prof. ErichPenzel in Köln. 
Nach einem einjährigen Engagement am Hessischen Staatstheater Wiesbaden wurde sie 1997 als Solo-Hornistin in das Orchester der Baden-Badener Philharmonie verpflichtet.              

Stephan Hofmann

Posaunist im Philharmonischen Staatsorchester Mainz
Das badische Urgestein, 1971 in Bruchsal geboren, war schon in jungen Jahren bei "Jugend musiziert" erfolgreich und Mitglied im Landesjugendorchester Baden-Württemberg. Danach absolvierte er sein Studium an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Paul Schreckenberger.
Parallel dazu spielte er als Aushilfe am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Karlsruhe. Stephan hat sich seinem bisherigen Leben erstaunlich viel Zeit genommen, Unterricht bei weltbekannten Posaunisten zunehmen. So z.B. bei Joseph Alessi (New York) und Eric Crees (London). 
 

Oswald Prader

Tubist in der Meininger Hofkapelle
1978 in Brixen geboren, studierte an der Frankfurter Musikhochschule bei David Glidden.
Zahlreiche Meisterkurse bei Robert Tucci, Michael Lind und Tom Walsh erweiterten seinen südtiroler Horizont. Außerdem war er Mitglied in der Jungen Österreichischen Philharmonie und im European Union Youth Orchestra.
Oswalds Orchestertätigkeiten aufzuzählen ist eine abendfüllende Tätigkeit. Hier eine kleine Auswahl: Sinfonieorchester des Bayerischen und Hessischen Rundfunks, das Orchester Accademia di Santa Cecilia in Rom und des Teatro Regio in Turin...